Als duerenhoff-Austria-Kandidat sind sie bestens vorbereitet

Fit für Position und Gespräch

Sind Sie leicht nervös vor dem Bewerbungsgespräch? Im Grunde ist das ein gutes Zeichen. Schließlich geht es um Ihre Zukunft - und man weiß ja nie so genau, was alles passieren kann. Wenn Sie auf Vermittlung von duerenhoff Austria zu einem Gespräch gebeten werden, wissen sie allerdings mehr. Sie wissen mehr über die ausgeschriebene Stelle und über die handelnden Personen. duerenhoff Austria wird Sie auf das Gespräch vorbereiten. Die SAP-Personalberater wissen in aller Regel, welche Entscheider daran teilnehmen und kennen diese, so dass Sie mit großer Detailkenntnis auf den Termin eingestimmt werden.

Trotzdem liegt der Löwenanteil der Vorbereitung bei Ihnen selbst. Einige Punkte, die im SAP-Bereich selbstverständlich dazugehören, haben wir für Sie aufgelistet:

Aktuelles Unternehmenswissen: unverzichtbar

Schauen Sie vor dem Bewerbungsgespräch nochmals ins Netz und auf die Website des Unternehmens. Das Basiswissen haben Sie sich wahrscheinlich schon angeeignet, also unter anderem Standorte, Größe, Historie, wirtschaftliche Entwicklung, Wettbewerber und Marktposition des Unternehmens. Vielleicht sind auch Unternehmenswerte und -philosophie abrufbar. Es geht vor allem um das, was außerhalb des Fachhorizontes SAP von Interesse ist. Suchen Sie auch nach den aktuellsten Meldungen im Pressebereich des Unternehmens - und schauen Sie auch nach, wie ihr eventuell zukünftiger Arbeitgeber in den Leitmedien besprochen wird. Kurz vor dem Bewerbungsgespräch sollten Sie nochmals die Nachrichtenlage checken, damit sie keine aktuelle Entwicklung versäumen.

Antworten kennen, bevor die Fragen gestellt sind

Als SAP-Fachkraft werden Sie mit dem Fachgespräch über Ihre bisherigen Stationen leichtes Spiel haben. Obwohl die Angaben schon im Lebenslauf stehen, ist die kurze, persönliche Rückschau ein häufig genutzter Standard, um nach dem Small Talk ins Gespräch einzusteigen. Weitere Fragen, die häufig von den Personalverantwortlichen gestellt werden, sind:

  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Wieso haben Sie sich gerade auf diese Stelle beworben?
  • Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Die Antworten auf diese Fragen sollten Sie parat haben. Ja, auch die Frage nach den Schwächen will beantwortet werden. Halten Sie dazu Ihre Schwäche, die Sie ansprechen wollen in dem Rahmen, der für die Bewerbung erträglich ist, und stellen Sie klar, dass Sie sich der Schwäche bewusst sind und daran arbeiten wollen.

Ihre Fragen bitte

Interpretieren Sie die Aufforderung "Haben Sie noch Fragen?" keinesfalls als Aufforderung zum Schluß zu kommen. Es ist wichtig, dass Sie spätestens an dieser Stelle eigene Fragen platzieren, einerseits aus aufrichtigem Interesse, andererseits um ihre Motivation zu unterstreichen. Formulieren Sie diese Fragen bereits in der Vorbereitung. Allgemeine und positionsbezogene Fragen können gestellt werden. Die Frage nach dem Gehalt, Home Office oder Urlaubstagen gehört nicht unbedingt ins Erstgespräch. Diese Themen sind zu wichtig, um Sie plötzlich zu platzieren. Diese grundlegenden Themen sollten Sie zuvor mit Ihrem duerenhoff-Austria-SAP-Personalberater besprochen haben.